Historischer Deichwiesenhof



Ältestes Gebäude im Ort (Grundmauern). Errichtet 1462 unter Wilhelm II. Graf zu Wied, Herr zu Ysenburg.
Der Historische Deichwiesenhof befindet sich heute im Besitz der Ortsgemeinde Bonefeld. Er wurde 1997/98 grundlegend renoviert.

Zum Anwesen gehören Gastwirtschaft, Saal, Wohnung, Jugendräume und Lagerräume der Ortsgemeinde.

Der Saal wird von der Ortsgemeinde an Bonefelder Bürger und Vereine für Feste aller Art vermietet. Fester Bestandteil kultureller Aktivitäten ist die Theatergruppe der VG Rengsdorf.

Die Gastwirtschaft ist verpachtet an die Wirtsfrau Elke Klingenberg.


 

Auszug aus der Gebührenordnung Saal

 
Bonefelder Bürger * 
1. Tag / 75.00 €

Bonefelder Bürger 
2. Tag und jeder weitere Tag 40.00 €

Bonefelder Bürger 
Beerdigungskaffee 33.00 €

Ortsvereine Veranstaltung 
Vereinsjubiläen u.ä. 25.00 €

Ortsvereine
Übungsabend (ca. 1 - 1,5 St.) 2,50 €

Bei Vermietung ist der Getränkebezug an einen bestehenden Verleger gebunden!!

* Auswärtige Gäste, (nicht in Bonefeld gemeldete Bürger) können ihre Feier grundsätzlich nur vom Pächter der Gaststätte ausrichten lassen..


Saalgröße 
Bühne 100 m² gestellte Tische für 70 - 90 Sitzplätze
Saal 110 m² gestellte Tische für 80 - 100 Sitzplätze

Saalgröße gesamt bietet Sitzgelegenheit für 190 Personen



Ansprechpartner für die Vermietung Saal

Ortsbürgermeisterin Claudia Runkel, Tannenbergstraße 11, 56579 Bonefeld
Telefon: 02634/1307
Telefax: 02634/9258859
Email: buergermeisterin@bonefeld.de



Pächter der Gastwirtschaft

Elke Klingenberg, Jahrsfelder Weg 10, 56579 Bonefeld
Telefon: 02634/921377
Email: deichwiesenhof@bonefeld.de